Die Petschek-Familie

Eine der bedeutendsten Großindustriellen- und Bankiersfamilien Böhmens.

Die Brüder Petschek waren erfolgreiche Unternehmer im nordböhmischen Braunkohlenbergbau. Nach 1918 weiteten Sie ihren Geschaäftsbetrieb nach Deutschland aus.

1920 wurde das Bankhaus Petschek & Co. gegründet. Als die Nazis in die Tschechoslowakei einmarschierten, veräußerte dieser Teil der Petschek-Familie (als Prager Linie bezeichnet) ihren Besitz und floh nach Großbritannien.

Der für den Bergbau zuständige Teil der Familie in Aussig wurde enteignet, weil sie angeblich 300 Mio Steuerschulden hatten. Das gesamte Vermögen wurde an Friedrich Flick (Daimler Benz) und der Besitz der Familie an die Dresdner Bank zur weiteren "Arisierung übertragen."